• 10% Neukundenrabatt
  • Versandkostenfrei ab 19 € 1)
  • Bestell-Hotline & Ernährungsberatung: +49 89 693341 500
Welpen stubenrein

Welpen stubenrein

So wird Ihr Welpe schnell stubenrein

Beim Einzug in Ihr Heim ist Ihr Welpe in den allermeisten Fällen noch nicht stubenrein und gibt seinem Drang einfach nach, wenn er "muss". Damit der gute Parkettboden nicht unter den Pfützchen leidet, ist es wichtig, den Hund rechtzeitig Gassi zu führen. Beobachten Sie das Jungtier also genau und führen Sie es bei den ersten Anzeichen von Harndrang rechtzeitig nach draußen. Wenn der Welpe sein Geschäft am richtigen Ort verrichtet, loben Sie ihn ausgiebig. Durch positive Anreize lernt der Hund die Stubenreinheit besser und schneller als durch Schimpfen. Sollte doch ein Malheur passieren, reichen ein kurze Ermahnung und der sofortige Gang nach draußen inklusive neuerlichem Lob nach dem "korrekten" Wasserlassen.

Mit Lob statt Tadel zum Ziel

Auf diese Weise lernt der Welpe in der Prägephase – den ersten 20 Lebenswochen – schnell, das Gassi gehen mit Lob zu verbinden. Auch stellt sich mit den Spaziergängen ein fester Tagesablauf ein, den der Hund verinnerlicht. Nach dem Fressen und Verdauungsschläfchen steht dann für ihn automatisch das Geschäft draußen an. Falls Sie es einmal nicht rechtzeitig nach Hause schaffen und sich der Hund auf dem Teppich erleichtert hat, reagieren Sie gelassen. Wenn Sie jetzt schimpfen, weiß der Welpe nicht mehr, was er falsch gemacht hat. Befolgen Sie auf keinen Fall vermeintliche Weisheiten, wie den Hund mit der Schnauze in seinen Urin zu drücken. Das wäre die absolut falsche Erziehungsmethode und kontraproduktiv. Gehen Sie stattdessen mit dem Tier nach draußen und loben Sie wiederum das, was richtig läuft.

Weitere Tipps für schnelle Stubenreinheit

Ein fester, eigener Schlafplatz trägt ebenfalls zur baldigen Stubenreinheit bei. Der Hund wird sein Ruhelager nicht verunreinigen und sich rechtzeitig bemerkbar machen, wenn die Blase drückt. Beim Gassi gehen kann eine verbale Aufforderung zur Erleichterung hilfreich sein. Das Kommando "Beeil dich!" in Verbindung mit viel Lob macht es dem Hund einfacher, zu verstehen, was Sie von ihm wollen. Pfützchen in der Wohnung reinigen Sie am besten mit Essig – Hunde mögen den Geruch nicht und werden den Platz künftig meiden.

Scroll top