• 15% Neukundenrabatt
  • Auch in der Corona-Krise: wir garantieren den Versand innerhalb von 1-3 Tagen
  • Ernährungsberatung 089 693341 500

Hundeplätzchen – gesunde Belohnungen

So nascht Ihr Tier artgerecht

Kleine Belohnungen erleichtern die Hundeerziehung und bereiten dem Tier Freude – wenn da die zusätzlichen Kalorien nicht wären. Vor allem ältere Vierbeiner haben nicht selten ein Problem mit Übergewicht. Bei empflindlichen Tieren führen Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder viel Weizen in fertigen Hundekeksen zu allergischen Reaktionen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie die Hundeplätzchen selber backen. So können Sie die Zutaten selbst bestimmen und auf die individuellen Ernährungsbedürfnisse Ihres Vierbeiners eingehen. Ihr Hundesenior etwa ist dankbar, wenn er mit seinen nicht mehr ganz so guten Zähnen weichere Hundeleckerlis erhält. Und dicke Vierbeiner profitieren von Hundekuchen mit hohem Eiweiß- und ganz geringem Kohlenhydratanteil. Alternativ eignen sich Hundesnacks aus reinem Fleisch wie die Kautschos oder die Lieblingswurst von Terra Canis sowie Hundekauknochen für das Naschen ohne Reue.

Rezept für getreidefreie Hundeplätzchen

Beim Selbermachen festlicher Hundeplätzchen sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt: Die Bandbreite der Rezeptideen reicht von Leberwurstpralinen bis zu Fleisch-Frucht-Makronen. Die Belohnungshäppchen lassen sich sowohl mit Mehl als auch ohne zubereiten. Kleine Hundekuchen ohne Getreide backen Sie beispielsweise schnell und einfach mit diesen Zutaten:200 g Kartoffelmehl100 g Rindergehacktes

  • 200 g Kartoffelmehl
  • 100 g Rindergehacktes
  • 2 Eier 
  • 2 EL Leinöl

Vermischen Sie alles mit vier bis fünf Esslöffeln Wasser, bis ein zäher, ausrollbarer Teig entsteht. Stechen Sie mit Förmchen die Plätzchen aus und backen Sie sie bei 150 Grad etwa 30 Minuten lang. Mag Ihr Hund die Kekse härter, können Sie die Temperatur etwas höher einstellen. Statt Kartoffelmehl lässt sich auch Mais- oder Reismehl verwenden.

Hundekekse mit Mehl

Verträgt Ihr Vierbeiner Getreide problemlos und hat auch kein Übergewicht, sind Hundeplätzchen-Rezepte mit Vollkornmehl einfach zuzubereiten. Ein Blitzrezept ist das folgende:

  • 75 g Vollkornmehl
  • 35 g Haferflockeneine 
  • halbe Dose Thunfisch

vermischen, als Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen. Nach rund 20 Minuten Backzeit bei 180 Grad sind die Kekse fertig.

Weitere Zutaten für gesunde Hundeplätzchen sind Quark oder Frischkäse, Obst – vor allem Bananen und Äpfel –, geriebener Käse, Kräuter, gehackte Nüsse, zerstrampfte Kartoffeln und Polenta. Probieren Sie einfach aus, was Ihrem Vierbeiner schmeckt!

Scroll top