• 10% Neukundenrabatt
  • Versandkostenfrei ab 19 € 1)
  • Bestell-Hotline & Ernährungsberatung: +49 89 693341 500
Hunde aktiv

Hunde aktiv

Abenteuer mit dem Hund erleben

Trendsportarten gibt es auch für Hunde, die gern aktiv sind: Im Gespann mit Herrchen oder Frauchen erleben die Vierbeiner tolle Abenteuer, bei denen Mensch und Tier ihren Spaß haben. Wer einmal etwas Neues ausprobieren möchte, hat die Qual der Wahl. Im Sommer bieten sich Aktivitäten auf dem Wasser an. An den Stränden Kaliforniens ist es kein ungewöhnlicher Anblick mehr, wenn Hunde surfen. Es gibt für die Vierbeiner sogar schon Wettkämpfe im Wellenreiten. Hierzulande macht es sich so mancher Hund beim Stand Up Paddling auf dem Brett seines Menschen bequem. Oder er begleitet ihn auf einer Ausfahrt mit dem Kajak oder Kanu. Wichtig bei derlei Aktivitäten ist es natürlich, dass der Vierbeiner wirklich Spaß daran hat und sich nicht vor dem Wasser fürchtet. Kann das Tier aber zum Beispiel vom Apportieren eines Balles aus einem See gar nicht genug bekommen, stehen die Chancen gut, dass er auch andere Wassersportarten lieben wird.

Aktivitäten im Hundesportverein

Möchten Sie und Ihr Hund gerne etwas in der Gruppe unternehmen, lohnt sich ein Blick auf das Angebot von Hundesportvereinen. Auf dem Kleingeräteparcours haben die Tiere jede Menge Spaß und trainieren zugleich ihre Feinmotorik und Ausdauer, während die Besitzer sich über alle Fragen der Hundehaltung und -erziehung austauschen. Neben den Freizeitsportangeboten gibt es zielgerichtete Begleit- und Fährtenhundeausbildungen mit abschließender Prüfung. Im Rahmen von Turnierhundesport messen sich Halter und Hunde in den Disziplinen Hindernislauf (Agility), Geländelauf und Vierkampf. Für rhythmisch begabte Tiere ist Dogdancing eventuell die passende Aktivität.

Aktiv im Schnee

Auch im Winter gibt es eine Reihe von Sportarten, bei denen sich die Vierbeiner austoben können. Aber Achtung, nicht jeder Hund bringt die Anlagen der schneetauglichen Huskys mit. Stundenlange Schneeschuhtouren durch das Gelände oder gar ein Schlittenhundetraining sind nicht für alle Rassen geeignet und können die Tiere überfordern. Hat der Vierbeiner jedoch Spaß am Schnee gibt es viele Trainingsmöglichkeiten. Interessieren Sie sich für den Schlittenhundesport, belegen Sie am besten einen Kurs für Musher, wie die Schlittenführer genannt werden. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund genug Energie zugeführt wird, wenn er so anstrengende Sportarten betreibt. Mit Ergänzungsfutter von Terra Canis bekommt Ihr Hund die nötige Power!

Scroll top