• 15% Neukundenrabatt
  • Versandkostenfrei ab 19€ innerhalb Deutschlands
  • Ernährungsberatung 089 693341 500

Hochwertiges Nassfutter für Hunde

Qualitätsmerkmale für Dosenfutter – darauf kommt es an

Hauptsache Fleisch, der Rest wird schon passen – wenn Sie bisher so dachten, sollten Sie beim Kauf von Hundenassfutter genauer auf die Zutatenliste schauen und sich ein wenig mit dem Thema artgerechte Ernährung befassen. Denn sowohl die Fleischqualität als auch die übrigen Inhaltsstoffe in der Dose unterscheiden sich je nach Marke erheblich. So sind billige Sorten oft mit viel Getreide gestreckt, das wenig Nährwert hat und vom Hund als Fleischfresser kaum verwertet werden kann. So manches Tier reagiert empfindlich auf Weizen & Co. und leidet unter Verdauungsproblemen, Maulgeruch, Hautveränderungen und anderen Symptomen einer Futtermittelunverträglichkeit. In diesem Fall ist dringend der Umstieg auf ein getreidefreies Nassfutter angezeigt. Frisst Ihr Hund nur Trockenfutter, gilt übrigens dasselbe: Auch hier sollten so wenig Zerealien wie möglich enthalten sein, damit das Futter wirklich gut für das Tier ist.

Über hochwertiges Hundenassfutter entscheidet die Fleischqualität

Ein weiterer Punkt, der hochwertiges Nassfutter für Hunde von minderwertigem unterscheidet, ist die Qualität des Fleischs. Die Bandbreite reicht hier von Schlachtabfällen, Tiermehl und überlagertem Fleisch – sogenanntem K3-Material – bis hin zu bestem Muskelfleisch und Innereien in Lebensmittelqualität. Letztere entsprechen den hohen Anforderungen, die an Nahrungsmittel gestellt werden, die für den menschlichen Verzehr zugelassen sind. Terra Canis verwendet für sein Futter aus Überzeugung Rohstoffe dieser Güte. Dadurch ist auch kein Chemiecocktail aus Geschmacksverstärkern, Farb- und Konservierungsstoffen nötig, um beim Öffnen der Dose einen halbwegs ansehnlichen Eindruck zu hinterlassen.

Sinnvolle Ergänzungen im hochwertigen Nassfutter für den Hund

Gutes Hundefutter besteht aber nicht aus Fleisch allein, sondern enthält durchaus weitere wertvolle Bestandteile. Gemüse, Kräuter und Obst sorgen für eine ausgewogene Ernährung mit genügend Vitamin- und Ballaststoffen. Das entspricht auch der Nahrung, die ein Hund in der freien Wildbahn aufnehmen würde. So fänden sich im Magen seiner Beutetiere jede Menge Reste pflanzlicher Kost. Der Bedarf der Tiere äußert sich heute noch darin, dass Ihr Hund gerne Gras frißt. Weitere natürliche Beimischungen wie zerriebene Eierschalen, Öle oder Algen versorgen die Vierbeiner in hochwertigem Hundenassfutter mit Mineralstoffen, gesunden Fettsäuren und Spurenelementen, die ihr Organismus braucht – nicht mehr und nicht weniger!

Scroll top